Nachrichten

www.tchibo.de
Allnetflat: Sparpotenzial wird häufig überschätzt
16. Oktober 2014

Allnetflat: Sparpotenzial wird häufig überschätzt

Hohe Kosten, schlechter Service: Bis vor wenigen Jahren musste ein stolzer Handybesitzer mit dieser Situation rechnen. Heute hat sich der Markt grundlegend gewandelt. Das Angebot an Allnet-Flatrates mit und ohne SMS-Versand und Internetzugang ist schlicht unüberschaubar geworden. Heute ist es kaum noch möglich, dem günstigsten Anbieter zu folgen. Ein Tarifvergleich wird helfen, den Überblick über den Markt zu behandeln.

Allnetflat: Sparpotenzial wird häufig überschätzt

Allnetflat: Sparpotenzial wird häufig überschätzt

Besonders schnell und effektiv führt man einen solchen Tarifvergleich mit einem geeigneten Onlineportal durch. Unter www.allnetflat-24.de haben interessierte Handynutzer die Möglichkeit, mit wenigen Eingaben den besten Anbieter zu identifizieren. Doch schon der erste Blick auf die lange Liste der Kandidaten macht deutlich, wie vielschichtig die Auswahl ist. Manche Kandidaten bieten einen integrierten kostenfreien SMS-Versand an, andere decken nur die gängigen Telefonnetze ab, wieder andere kombinieren einen Internettarif mit oder ohne Volumenbegrenzung. Hinzu kommen noch die unterschiedliche Laufzeit sowie die Kündigungsfrist. Wer regelmäßig einen Blick auf die aktuellen Tarife wirft, dürfte Sparpotenzial schnell entlarven und einen Tarifwechsel durchführen können.

Dennoch muss man als Handybesitzer wissen, dass der ständige Wechsel des Anbieters in der Praxis kaum machbar ist. In der Regel besteht eine Mindestvertragslaufzeit, die mehrere Monate oder Jahre beträgt. Ein schneller Wechsel ist dann nicht möglich. Auch ist der Anbieterwechsel häufig mit einem anderen Netz verbunden, wobei sich die Mitnahme der Telefonnummer als schwierig gestalten kann. Es mag also interessant sein, die gängigen Angebote am Markt in regelmäßigen Abständen zu prüfen, damit man stets auf dem neuesten Stand der Dinge ist. Ob bei jedem neuen Angebot allerdings ein Anbieterwechsel in Frage kommt, bleibt fraglich. Angesichts der Fülle der Tarife und der Offerten bleibt nämlich zu befürchten, dass auch ein neuer Provider nur wenige Tage auf dem Siegertreppchen unter den günstigsten Tarifen bleibt, da die Konkurrenz nie schläft und mit immer neuen Aktionen auf den Markt geht.

Kommentare sind geschlossen

© 2006 - 2014 Markenpost.de Alle Rechte vorbehalten.

Designed by Mark Max Henckel |