Nachrichten

www.tchibo.de
BMW greift im Flottenmarkt an
26. Oktober 2011

BMW greift im Flottenmarkt an

München (dts) – Der BMW-Konzern setzt sich hohe Ziele im Markt für Firmenflotten: Nach der Übernahme des Leasinggeschäftes der ING Bank will die Konzerntochter Alphabet eine Spitzenposition in Europa einnehmen. „In den kommenden fünf Jahren wollen wir in Europa die Nummer Zwei sein“, sagt Alphabet-Chef Norbert van den Eijnden dem „Handelsblatt“ (Mittwochsausgabe). Derzeit sind Alphabet und ING nach eigenen Berechnungen die Nummer Fünf in Europa.

BMW greift im Flottenmarkt an

Klarer Marktführer ist die niederländische Leaseplan. Alphabet setzt auch auf die Finanzkraft des Mutterkonzerns BMW, der im Juli 637 Millionen Euro für das ING-Geschäft bezahlt hat. Gemeinsam kommen ING und Alphabet jetzt auf 460.000 Verträge für das sogeannte operational Leasing, bei dem der Leasinggeber neben der Finanzierung auch Wartung, Service und Versicherungen übernimmt. Zudem will BMW über Alphabet Geschäftskunden für Elektroautos begeistern. „Wir werden 2014 Elektroautos in unsere Flotte aufnehmen“, sagte van den Eijnden.

Der Münchner Autobauer BMW steuert offenbar mit Vollgas in eine neue Ära. Das Werk in Leipzig wird derzeit etwa für die Produktion von Elektroautos erweitert. Der Konzern hat das Leipziger Werk nämlich zum Kompetenzzentrum für Elektromobilität gemacht. Schon in zwei Jahren sollen dort der i3 und i8 in Serie vom Band gehen. Bis dahin laufen umfangreiche Alltags-Tests.

Kommentare sind geschlossen

© 2006 - 2011 Markenpost.de Alle Rechte vorbehalten.

Designed by Mark Max Henckel |