Nachrichten

www.tchibo.de
Breaking News Markenpost
6. März 2013

Brüderle: Boni müssen angemessener werden

Berlin (dts) – FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hält bei der Diskussion um Boni-Zahlungen eine Rückkehr zu angemesseneren Verhältnissen nötig und will Firmenlenker bei Misserfolgen stärker in die Pflicht nehmen. Das sagte der FDP-Spitzenkandidat in einem Interview der Zeitschrift „Superillu“. „Grundsätzlich bleibt es das Recht eines Unternehmens zu entscheiden, wie es seine Mitarbeiter bezahlt – auch in Spitzenpositionen.“

Ausnahmen seien bei Aktiengesellschaften nötig, wo jeder Kleinaktionär über Gehalt und Boni der Manager mitentscheiden können sollte, so Brüderle. „Und wenn ein Unternehmen staatliche Hilfe in Anspruch nimmt, darf es nicht das Steuerzahlergeld für Banker-Boni ausgeben.“ Er habe Verständnis, dass Bürger beim Thema Managergehälter sensibel reagierten, sagte Brüderle. „Vor allem müssen wir endlich für eine Haftung der Managermillionäre im Krisenfall sorgen. Gute und schlechte Zeiten gehören nun einmal zusammen, auch bei der Vergütung.“

Kommentare sind geschlossen

© 2006 - 2013 Markenpost.de Alle Rechte vorbehalten.

Designed by Mark Max Henckel |