Nachrichten

www.tchibo.de
Breaking News Markenpost
31. Oktober 2012

Günther Beckstein: Keine Gnade für Mehmet

München (dts) – Der ehemalige bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein will dem als Serienstraftäter „Mehmet“ bekannten Muhlis A. keine zweite Chance geben. In einem von der Sendung ‚Stuckrad-Barre‘ auf Tele 5 arrangierten Telefonat mit „Mehmets“ Anwalt wies Beckstein dessen Appell, die Ausweisungsverfügung auszusetzen und dessen noch ausstehende anderthalbjährige Gefängnisstrafe zu erlassen, ab. Beckstein, der zu seiner Zeit als bayerischer Innenminister „Mehmets“ Ausweisung betrieben hatte, verwies auf „Mehmets“ vergebene zweite Chance, als dieser zurück in Deutschland wieder Straftaten begangen hatte und schließlich sogar seine eigenen Eltern gegen ihn Anzeige erstatteten.

Auf den Hinweis des Moderators Benjamin von Stuckrad-Barre, ob dies nicht eine Gelegenheit wäre, christliche Gnade walten zu lassen, erwiderte Beckstein, „wenn sich jemand fünf Jahre der Strafverfolgung entzieht, diesem dann die Strafe zu erlassen, das wäre sehr ungewöhnlich“. Die Sendung wird am 1. November ausgestrahlt.

Kommentare sind geschlossen

© 2006 - 2012 Markenpost.de Alle Rechte vorbehalten.

Designed by Mark Max Henckel |