Nachrichten

www.tchibo.de
Breaking News Markenpost
5. März 2013

Hertha BSC verurteilt Ausschreitungen der eigenen Fans

Berlin (dts) – Zweitligist Hertha BSC hat die Ausschreitungen einiger Anhänger während des Auswärtsspiels bei Dynamo Dresden am vergangenen Samstag (0:1) verurteilt. Die Verwendung von Böllern, Pyrotechnik, Nebeltöpfen und Wurfgeschossen sei „nicht akzeptabel“, teilte der Verein mit. „Jeder einzelne Vorfall ist einer zu viel – diejenigen, die sich dieser Mittel bedienen, stellen sich gegen die breite Masse der mitreisenden Fans“, hieß es von Seiten des Vereins weiter.

Wenn sich aus der Auswertung der Videoanalyse durch die Polizei erkennungsdienstliche Fragen ergeben, werde der Verein die Behörden vollumfänglich unterstützen. Sobald einzelne Täter identifiziert seien, sollen diese von Hertha BSC zur Verantwortung gezogen und für den von ihnen zu verantwortenden Schaden in Regress genommen werden.

Kommentare sind geschlossen

© 2006 - 2013 Markenpost.de Alle Rechte vorbehalten.

Designed by Mark Max Henckel |