Nachrichten

www.tchibo.de
Kaffeepreise durch Eurokrise unter Druck
11. März 2015

Kaffeepreise durch Eurokrise unter Druck

Erst vor wenigen Tagen machten Schlagzeilen in den Medien die Runde, nach denen Kaffeebohnen in Zukunft erheblich teurer werden sollen. Als Grund führte man den schwachen Eurokurs an. Kaffee wird in US-Dollar gehandelt, durch den schwachen Euro ist am Markt mehr für das Pfund der schwarzen Bohnen zu zahlen. Erste Kaffeelieferanten haben deshalb Preiserhöhungen angekündigt.

Coffee by --Filippo--, on Flickr
Creative Commons Creative Commons Attribution 2.0 Generic License   by  –Filippo– 

 

Professionelle Kaffeeversorger wie Kaffee Partner dürften solche Preiserhöhungen vorerst nicht an ihre Kunden weitergeben. In der Regel sind längerfristige Abkommen mit den Unternehmen geschlossen, die ihre Kaffeeversorgung in die erfahrenen Hände von etablierten Lieferanten legen. Als Verbraucher muss man sich somit im Augenblick noch keine Gedanken machen, ob der morgendliche Kaffee im Büro teurer wird. Latte Macchiato, Cappuccino und Co. dürften bis auf Weiteres noch zum gewohnten Preis erhältlich sein. Damit steht auch dem weiteren Kaffeevergnügen mit den Kollegen nichts im Weg.

Sollte sich der Kaffeepreis auf den Märkten aber weiterhin auf einem hohen Niveau einpendeln, könnte es natürlich sein, dass Verträge entsprechend angepasst werden. Dann ist es auch denkbar, dass die Unternehmen die Preise für ihre Mitarbeiter anpassen müssen. Besonders bei einer subventionierten Kaffeeversorgung zu attraktiven Preisen könnte sich die Erhöhung der Rohstoffeinkaufskosten bemerkbar machen. Für den Verbraucher bleibt also letztlich nichts anderes übrig, als die Entwicklung am Markt zu beobachten.

Dessen ungeachtet steht außer Frage, dass der morgendliche Kaffee in vielen Büros ein Muss ist, auf das man nicht verzichten möchte. Um die Versorgung für Mitarbeiter und Kunden auf einem hohen Niveau zu halten, setzen viele Betriebe zunehmend auf die Versorgung durch professionelle Lieferanten wie Kaffee Partner. Mit einem Rundumservice und mit immer neuen Kaffeespezialitäten spricht man den Kunden gezielt an und gibt ihm die Gelegenheit, seinen Mitarbeitern etwas Gutes am Morgen zu tun. Diese Chance dürften sich viele Unternehmen auch durch steigende Kaffeepreise nicht nehmen lassen.

Kommentare sind geschlossen

© 2006 - 2015 Markenpost.de Alle Rechte vorbehalten.

Designed by Mark Max Henckel |