Nachrichten

www.tchibo.de
Breaking News Markenpost
31. März 2013

Mindestens 11 Tote bei Überschwemmungen auf Mauritius

Port Louis (dts) – Bei Überschwemmungen auf Mauritius sind mindestens 11 Menschen ums Leben gekommen. Vorausgegangen waren heftige Regenfälle. In weniger als einer Stunde waren in der Hauptstadt Port-Louis 152 Millimeter Niederschlag gemessen worden.

Premierminister Navin Rangoolam ordnete für den 1. April Staatstrauer an. Mauritius erlebe die negativen Auswirkungen des Klimawandels, sagte er bei einer Hörfunkansprache. Zahlreiche Straßen auf der Insel waren unpassierbar, Bäume stürzten um. Für Montag wurden weitere Regenfälle erwartet. Mauritius befindet sich ungefähr 870 Kilometer östlich von Madagaskar im Indischen Ozean, die afrikanische Küste ist etwa 1.700 Kilometer entfernt. Im Norden befinden sich die Seychellen und im Westen befindet sich das französische Übersee-Département La Réunion.

Kommentare sind geschlossen

© 2006 - 2013 Markenpost.de Alle Rechte vorbehalten.

Designed by Mark Max Henckel |