Nachrichten

www.tchibo.de
Online-Casinos: So erkennt man seriöse Anbieter
15. Juli 2015

Online-Casinos: So erkennt man seriöse Anbieter

In den letzten zehn Jahren haben Glücksspiele im Internet einen regelrechten Boom erfahren. Mit der steigenden Zahl an Online-Casinos schaffen es auch immer wieder schwarze Schafe, Kunden um Geld zu betrügen. Insbesondere Einsteiger sollten deshalb unbedingt darauf achten, nur bei seriösen Anbietern zu spielen. Ob ein Online-Casino sicher und vertrauenswürdig ist, zeigen ganz verschiedene Faktoren.

Zum einen haben seriöse Anbieter immer eine Glücksspiellizenz. Diese muss von der EU anerkannt und auf der betreffenden Seite aufgelistet sein. Ist auf einer Plattform eine Lizenznummer hinterlegt, sollte diese zusätzlich bei der jeweiligen Regulierungsbehörde überprüft werden. Nur wer dort genannt wird, verfügt auch wirklich über eine gültige Lizenz und ist seriös. Informationen über Online-Casinos liefert auch die Seite CasinoShark.

Poker by Images_of_Money, on Flickr
Creative Commons Creative Commons Attribution 2.0 Generic License   by  Images_of_Money 

 

Diejenigen, die im Online-Casino um Geld spielen, sollten nur Glücksspielseiten aufsuchen, die ihre Zahlungen über verschlüsselte Verbindungen abwickeln. Eine Verbindung ist dann verschlüsselt, wenn der URL ein „https“ statt lediglich „http“ vorausgeht. Außerdem ist eine verschlüsselte Verbindung daran zu erkennen, dass in der linken Adresszeile des Browsers ein kleines Schloss erscheint.

Ebenfalls sollten AGB und Datenschutzbestimmungen leicht zu finden und verständlich sein. Als Nutzer sollte man sie gründlich lesen und nicht einfach ungelesen wegklicken. Denn da es bei Glücksspielen letztlich auch um das eigene Geld geht, sollten Informationen eingeholt werden, wie die Auszahlung gehandhabt wird. Damit im Gewinnfall der Betrag auch ausgezahlt wird, sollte man ein Casino wählen, dass die Spielergelder auf einem eigens dafür eingerichteten Konto verwahrt. Ohne die separate Verwaltung des Geldes gibt es keine Glücksspiellizenz. Zu groß ist sonst die Gefahr, dass Spielergelder mit anderen geschäftlichen Aktivitäten vermischt werden.

Nicht zuletzt setzen sich seriöse Anbieter auch gegen Spielsucht ein. Ein Siegel oder ein Hinweis auf die BzGa, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, die für Spielen mit Verantwortung wirbt, zeigt, dass der Anbieter Wert auf Spielsuchtprävention legen.

Kommentare sind geschlossen

© 2006 - 2015 Markenpost.de Alle Rechte vorbehalten.

Designed by Mark Max Henckel |