Nachrichten

www.tchibo.de
Sofortrente: Eigenes Kapital für die Altersvorsorge
14. August 2015

Sofortrente: Eigenes Kapital für die Altersvorsorge

Wer sich für eine herkömmliche Altersvorsorge mit einer Lebensversicherung entscheidet, baut diese Jahr für Jahr langsam auf. Nicht so bei der Sofortrente: Hier wird Kapital in eine private Altersvorsorge umgewandelt, der Einmalbetrag wird zu einer lebenslangen Rente. Und so funktioniert die Sofortrente:

Das Altersvorsorgeprodukt Sofortrente wird hauptsächlich von Versicherungen angeboten. Hier wird – anders als bei der üblichen Lebensversicherung – nicht Kapital über einen langen Zeitraum angespart, sondern eine einzige Einzahlung geleistet. Das Kapital wird dann in eine lebenslange Rente umgewandelt. Diese Rente kann sofort in Anspruch genommen werden oder zu einem späteren Zeitpunkt, etwa zur Pensionierung. Bis dahin wird das Geld vom Versicherer angelegt. Beratungsunternehmen wie Swiss Life Select Deutschland garantieren eine Mindestrente – die aber, wenn Überschüsse erwirtschaftet werden, auch steigen kann.

Sofortrente: Eigenes Kapital für die Altersvorsorge

Sofortrente: Eigenes Kapital für die Altersvorsorge

Kapital in Rente wandeln

Die versicherungsmathematische Formel für die Umwandlung des Betrags basiert auf der Lebenserwartung, einem angenommenen Zinssatz und der späteren Höhe der Rente. Diese kann entweder konstant bleiben oder dynamisch ansteigen. Mit Hilfe eines Sofortrente-Onlinerechners lassen sich ungefähren Größenordnungen bestimmen. Wer jetzt im Alter von 65 Jahren eine Summe von 100.000 Euro einzahlt und die Rente ab sofort beziehen möchte, wird in etwa eine garantierte konstante monatliche Sofortrente von 300 Euro erhalten – inklusive Todesfallschutz.

Eine Sofortrente ist insbesondere für Personen geeignet, die mit keiner oder einer nur sehr geringen gesetzlichen oder privaten Rente rechnen können, etwa Selbstständige. Auch wer gerade eine größere Summe aus einer Erbschaft oder der Veräußerung einer Immobilie sicher anlegen möchte, sollte sich mit der Möglichkeit einer Sofortrente befassen.

Vor Abschluss eines Vertrags sollte sich jeder Interessierte einen genauen Überblick über die Kosten verschaffen, die sind von Anbieter zu Anbieter durchaus unterschiedlich. Wer eine flexible Form der Geldanlage sucht, für den ist eine Sofortrente mit ihren festgelegten Laufzeiten allerdings nicht geeignet.

Nur teilweise zu versteuern

Auch die Regelungen für den Todesfall sind von Interesse, gerade wenn der Versicherte seine Hinterbliebenen mitversorgen möchte. Die meisten Verträge sehen einen Todesfallschutz vor, in dem die Erben das noch nicht ausgezahlte Kapital zurückbekommen. Ebenso lässt sich eine Rentengarantiezeit vereinbaren, in der die Rente auch über den Tod des Versicherten hinaus ausgezahlt wird. Und was ebenfalls für die Sofortrente spricht: In Gegensatz zu anderen Renten muss nur der Ertragsteil versteuert werden.

Kommentare sind geschlossen

© 2006 - 2015 Markenpost.de Alle Rechte vorbehalten.

Designed by Mark Max Henckel |