Nachrichten

www.tchibo.de
Von der Leyen will Familiensplitting auch für unverheiratete und homosexuelle Eltern
6. März 2013

Von der Leyen will Familiensplitting auch für unverheiratete und homosexuelle Eltern

Berlin (dts) – Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) will das steuerliche Ehegattensplitting zu einem Familiensplitting umbauen, von dem auch unverheiratete Eltern und homosexuelle Paare mit Kindern profitieren. „Alle Familien mit Kindern sollen den Splittingvorteil bekommen, egal ob sie in einer Ehe, einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft oder mit gleichgeschlechtlichen Eltern aufwachsen“, sagte die CDU-Vize-Chefin der „Rheinischen Post“. Langjährige Ehen sollen nicht schlechter gestellt werden.

Von der Leyen will Familiensplitting auch für unverheiratete und homosexuelle Eltern

Von der Leyen will Familiensplitting auch für unverheiratete und homosexuelle Eltern

Für sie will von der Leyen einen „Vertrauensschutz“ schaffen. Die Ministerin zeigte sich zuversichtlich, dass das neue Familiensplitting „langfristig“ nicht teurer sein werde als der Status Quo. Die CDU-Vize-Chefin betonte auch, eine „so große Reform“ könne man nicht in ein paar Wochen erledigen, „sondern dafür braucht man mehr Zeit“.

Kommentare sind geschlossen

© 2006 - 2013 Markenpost.de Alle Rechte vorbehalten.

Designed by Mark Max Henckel |